Sehr geehrte Eltern, liebe Jugendliche,

Bürgermeister Klaus PenzerDie Verbandsgemeinde Rhein-Selz und die verbandsangehörigen Gemeinden verwalten gemeinsam 21 Kindertagesstätten. Träger der Kindertagesstätten, in denen Platz für insgesamt 1.400 Kinder im Alter von ca. 2 Monaten bis 12 Jahren ist, sind die jeweiligen Ortsgemeinden und die Städte Nierstein und Oppenheim.

In kirchlicher Trägerschaft stehen nochmals 6 Kindertagesstätten mit insgesamt 375 Plätzen zur Verfügung. Eine private Einrichtung bietet weitere 10 Krippenplätze an. Das Angebot reicht von der Krippe für Kinder von 2 Monaten bis 3 Jahren über den Kindergarten für 2 bis 6-Jährige bis zum Hort für die Schulkinder bis 12 Jahre.

In eigener Zuständigkeit ist die Verbandsgemeinde Rhein-Selz Schulträger von acht Grundschulen. Dabei besteht an vier Grundschulen auch ein Ganztagsschul-Angebot, das freiwillig, bei Anmeldung jedoch von montags bis donnerstags bis 16 Uhr verpflichtend ist. Für rund 1.550 Schülerinnen und Schüler stellen wir hier die Schulgebäude zur Verfügung und kümmern uns um deren Unterhaltung. Ferner ist es unsere Aufgabe, Lehr- und Lernmittel bereit zu stellen, für die wir jährlich rund 155.000 Euro verausgaben.

An all unseren Grundschulen sind auch Betreuende Grundschulen eingerichtet, die eine Betreuung bis 14 Uhr, teilweise auch bis 16 Uhr, gewährleisten. Während Schulleitungen und Lehrerkollegium Bedienstete des Landes Rheinland-Pfalz sind, sorgen wir als Schulträger an den Schulen für Hausmeister und Schulsekretärinnen. Vier Sporthallen an Grundschulen und ein Sportplatz in Hahnheim stellt die Verbandsgemeinde Rhein-Selz neben dem Schulsport nachmittags und abends auch dem Vereinssport zur Verfügung. Ferner verwalten wir die Sportanlagen der Kreisverwaltung am St. Katharinen-Gymnasium Oppenheim, an der Carl-Zuckmayer-Realschule plus Nierstein und an der Realschule plus in Oppenheim.

Als weitere Schulen in unserer Verbandsgemeinde - in Trägerschaft des Landkreises Mainz-Bingen - sind die Landskronschule Oppenheim, Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen, sowie die Carl-Zuckmayer-Realschule plus und Fachoberschule Nierstein, die Realschule plus in Oppenheim und das St. Katharinen-Gymnasium Oppenheim zu nennen.

Die Verbandsgemeinde Rhein-Selz ist auch Trägerin einer Jugendmusikschule. Hier bieten wir in Ergänzung zum Musikunterricht an den allgemeinbildenden Schulen eine musikalische Aus- und Weiterbildung an, die jährlich von rund 500 Kindern und Jugendlichen wahrgenommen wird. Die musikalische Vielfalt wird Sie begeistern! Schnuppern Sie doch mal bei uns rein…..

Ein Anziehungspunkt - auch für Bürger benachbarter Verbandsgemeinden - ist unser Hallenbad in Oppenheim. Dies stellen wir neben dem öffentlichen Badebetrieb auch Schulen und Vereinen zur Verfügung. Eine großzügige Saunalandschaft ist dem Hallenbad angegliedert. Unser Hallenbad-Team freut sich auf Ihren Besuch!

Schwerpunkt unseres neu konzipierten Ferienprogramms ist eine den Bedürfnissen berufstätiger Eltern angepasste Kinderferienbetreuung in allen sechs Wochen der Sommerferien:
In Anlehnung an die Zeiten der Betreuenden Grundschulen bietet ein engagiertes Betreuerteam den Kindern täglich zwischen 8.00 Uhr und 16.00 Uhr ein abwechslungsreiches Programm. Die Kinder werden adäquat betreut und erhalten auch die Möglichkeit „die Seele baumeln zu lassen.“

Einige Ortsgemeinden unterhalten Jugendräume; die Stadt Oppenheim unterhält ein Jugendhaus, in dem sich Jugendliche von 12 bis 18 Jahren zwanglos treffen können. Die offenen Treffs werden von Jugendlichen in eigener Regie geführt. Sie verstehen sich als Ergänzung zu dem vielfältigen Angebot der örtlichen Vereine.

Kinder, Jugendliche und Eltern erhalten Beratung von den Mitarbeitern des Oppenheimer Jugendhauses und den Beratungsstellen der verschiedenen Träger im Beratungszentrum Oppenheim. Die Anschriften können Sie im anschließenden Adressteil finden.

Sollte eine Frage offen geblieben sein, helfen wir Ihnen gerne weiter!

Ihr

Klaus Penzer
Bürgermeister