Kanalerneurung im Bleichweg Nierstein

    Pressemitteilung der Verbandsgemeinde Rhein-Selz

    Wer die Hoffnung hatte, dass sich die Starkregenereignisse der vergangenen beiden Jahre nicht wiederholen
    würden, wird angesichts der aktuellen Presseberichte über Unwetter in ganz Deutschland eines Besseren belehrt. „Wir müssen Vorsorge treffen, dass möglichst Folgeschäden vermieden werden.“ Die beiden Bürgermeister, Klaus Penzer und Thomas Günther, begrüßen deshalb die Strategie des Abwasserwerkes der Verbandsgemeinde, die
    Kanalisation den veränderten Bedingungen anzupassen.

    So wird in wenigen Tagen in Nierstein die Erneuerung und Vergrößerung der Kanalanlage vom Bleichweg unter dem Bahnkörper und der B9 in Richtung Rhein in Angriff genommen. Werkleiter Herwig Lepherc, Klaus Penzer und
    Thomas Günther haben sich vor Ort getroffen, um die Einzelheiten der anstehenden Maßnahme, die eine Sperrung des Bleichweges an der Einmündung Pestalozzistraße erforderlich macht, zu besprechen und vor allem die Umleitungsstrecken festzulegen. Die Streckenführung hat dabei bis Ende Juli 2018 auf die zeitgleich laufende Erneuerung des Pestalozziplatzes Rücksicht zu nehmen. Dennoch sind der Werkleiter und die beiden Bürgermeister überzeugt, dass mit der Umleitungsstrecke die Anforderungen, die der fließende Verkehr stellt, erfüllt werden können.

    Die Umleitungsstrecke, die vom Ordnungsamt der VG erarbeitet und mit den verschiedenen Nutzern, zum Beispiel der ORN abgestimmt wurde, sieht wie folgt aus:

    Sperrung der Straße Bleichweg ab Einmündung Pestalozzistraße (B 420) bis Einmündung Georgstraße. Die Umleitung erfolgt über die Saarstraße, die in Fahrtrichtung Ernst-Ludwig-Straße Einbahnstraße wird, und die Wilhelmstraße, die in Fahrtrichtung Pestalozzistraße (B 420) auch zur Einbahnstraße wird. Aufgrund des erforderlichen großen Schwenkbereiches der Schulbusse wird in den Einmündungsbereichen von Saarstraße und Wilhelmstraße ein beidseitiges Halteverbot auf einer Länge von ca. 20 Metern eingerichtet. Die Bushaltestelle an der Grundschule in der Ernst-Ludwig-Straße wird zwischen die Einmündungen von Neckar- und Wilhelmstraße verlegt. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite der provisorischen Haltestelle wird ebenfalls ein Halteverbot eingerichtet.

    Mit den Arbeiten zur Beschilderung der Umleitungsstrecke wird am kommenden Donnerstag, den 07.06.2018 begonnen.

    Der Baubeginn ist für Montag, den 11.06.2018 geplant.

    Klaus Penzer und Thomas Günther informierten sich gemeinsam mit dem Werkleiter und den Anwohnern des Bleichweges an einem Infostand, den das Abwasserwerk vor Ort am Mittwoch, den 30.05.2018 aufgebaut hatte.
    Dabei zeigte sich, dass die Anwohner erleichtert sind, dass die Maßnahme nun mehr beginnen soll. Nach Auskunft der Werkleitung wird die Sperrung des Bleichwegs circa vier Monate dauern.

    Folgende Maßnahmen sind dort vorgesehen: Der vorhandene Abwasserkanal wird aus der Bahnunterführung 
    entfernt und nördlich neben der Unterführung zwischen Bahnhof und B9 unter dem Bahndamm verlegt. Darüber hinaus wird im gleichen Zuge der Kanalquerschnitt soweit vergrößert, dass die Abflussleistung verdoppelt und
    zusätzliches Stauvolumen bei Starkregenereignissen bereitgestellt wird. Für den Bauablauf ist es notwendig, im Bleichweg eine offene Baugrube ("Startschacht" oder "Pressgrube") für ein spezielles Vortriebsgerät herzustellen, mit dessen Hilfe die neuen Kanalrohre im Untergrund unter dem Bahndamm "hindurchgebohrt" und verlegt werden. Ist die Verbindung zwischen Bleichweg und B9 hergestellt, werden die Zuführungskanäle im Bleichweg ebenfalls erneuert und vergrößert. Dies erfolgt in offener Bauweise. Für die Bauzeit ist ein Zeitraum von 4 Monaten veranschlagt. Mit der vorgenannten Maßnahmen werden die Voraussetzungen für den Neubau des Brückenbauwerks über die B420 im Jahre 2020 geschaffen.

    Oppenheim, 05.06.2018

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.