Sparda-Geldautomat in Oppenheim funktioniert wieder.

    Nach Instandsetzungsarbeiten ist SB-Stelle wieder geöffnet. Hohe Investitionen in Sicherheit und Technik nach
    Geldautomatensprengung

    Am Mittwoch, den 15.08.2018 wird die Sparda-Bank Südwest ihr SB-Center im Sant´Ambrogio Ring 33 in Oppenheim wieder eröffnen. Nach einer Geldautomatensprengung am 10.02.2018 musste die Bank das SB-Center schließen. Durch die Sprengung wurde der gesamte Raum zerstört mit massivem Sachschaden. Die Sparda-Bank Südwest hat in den vergangenen Monaten hohe Investitionen in zusätzliche Sicherheit und die Technik getätigt. Das neue Sicherheitskonzept wurde bereits dem Gebäudeeigentümer und VG-Bürgermeister Klaus Penzer vorgestellt. Alle Beteiligten hoffen, dass mit den getroffenen Maßnahmen ein erneuter Einbruch verhindert wird.

    „Bei der Instandsetzung unseres SB-Centers in Oppenheim hatte das Thema Sicherheit höchste Priorität. Der neue Geldautomat, an dem unsere Kundinnen und Kunden Ein- und Auszahlungen vornehmen können, ist ein Cash
    Recycler der neuesten Generation. Er ist mit einem Geldfärbesystem ausgestattet, wodurch das Geld im Falle einer Manipulation unbrauchbar gemacht wird. Der Automat bietet darüber hinaus weitere Sicherheitsvorkehrungen und einen besonderen Schutz und macht das Gerät somit für potentielle Täter uninteressant“ erklärte Andreas Manthe, Pressesprecher der Sparda-Bank Südwest. Er ergänzte: „Auch in die zusätzliche Sicherung des GAA-Raumes wurde weiter investiert. Darüber hinaus rüsten wir sukzessive alle SB-Stellen in unserem Geschäftsgebiet um und sind
    zuversichtlich, dass diese Maßnahmen weitere Sprengungen verhindern.“

    Zur kostenlosen Bargeldversorgung können Sparda-Bank-Kundinnen und Kunden grundsätzlich neben den bank-
    eigenen Filialen und SB-Centern sowie Geldautomaten der CashPool-Partnerbanken auch auf viele Supermärkte
    zurückgreifen: Beim Einkauf können sie in mehr als 12.000 REWE-, Penny-, Netto- und toom-Märkten (ab 20 Euro
    Einkaufswert) bei Aldi Süd (ab 10 Euro) kostenfrei bis 200 Euro abheben. Das Online und Mobile Banking der Sparda-Bank Südwest sowie die Postbox, das kostenlose Online-Post-Center für Kontoauszüge und Mitteilungen, ergänzen die Vor-Ort-Serviceleistungen der Bank.

    Als Genossenschaft von Eisenbahnbeamten und Arbeitern vor fast 120 Jahren gegründet, gehört die Sparda-Bank Südwest heute mit über 511.000 Mitgliedern in Rheinland-Pfalz und dem Saarland zu den mitgliederstärksten Genossenschaftsbanken in Deutschland. Ihrem Kerngeschäft ist die Bank seit Beginn treu geblieben. Dieses leitet sich aus dem Namen Spar-da ab. Sparen und Vermögensanlage auf der einen Seite und die Darlehens- bzw. Kreditvergabe auf der anderen Seite. Bei der Zielgruppe konzentriert sich die Bank ausschließlich auf private Kundinnen und
    Kunden und ist damit der größte private Wohnbaufinanzierer in der Region. Über die Hälfte der Kundinnen und
    Kunden nutzt bereits das Online-Banking. Darüber hinaus ist die Sparda-Bank Südwest mit 44 Filialen und 41 SB-Centern in Rheinland-Pfalz und dem Saarland vertreten. Die Bank versteht sich als Filial- und Onlinebank und
    investiert daher weiter in die Entwicklung digitaler Serviceangebote und den Umbau von Filialen und neuen Schließfachanlagen.

    Mainz, 15.08.2018

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.