Initiative "Land in Bewegung"

    Sport / Prävention - Initiative "Land in Bewegung" soll gesunden Lebensstil fördern

    Ausreichende Bewegung und Sport stärken die Gesundheit, das Wohlbefinden, aber auch die Teilhabe. Diese Ziele verfolgt auch die Initiative „Rheinland-Pfalz - Land in Bewegung“. Landesweite Mitmach-Angebote sollen breite Teile der Bevölkerung zu mehr Bewegung und Sport motivieren und so einen gesunden Lebensstil fördern.
    „Ob in kurzen Alltagspausen oder bei regelmäßigem Sport, Bewegung bringt den Körper in Schwung und belebt auch den Geist. Umso wichtiger sind daher Bewegungsangebote für Jung und Alt. Die Lockerungen im Sportbereich in den letzten Tagen und die vielen positiven Reaktionen haben gezeigt, welche Bedeutung dem gemeinsamen Sport im Team und der Bewegung über alle Altersgruppen hinweg zukommt“, so Sportminister Roger Lewentz. Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler ergänzte: „Gemeinsame Bewegung und Sport sind nicht nur wichtig für unsere Gesundheit und helfen chronische Erkrankungen wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes mellitus (die sogenannte Zuckerkrankheit) vorzubeugen, sie helfen auch das Miteinander, soziale Kontakte und damit Teilhabe zu stärken“.
    Die Landesinitiative, die eigentlich im Frühling starten sollte, aber aufgrund der Corona-Pandemie zeitlich geschoben wurde, wird getragen von Bewegungsmanagerinnen und -managern vor Ort. Sie organisieren regelmäßige Bewegungs- und Sportangebote, vernetzen bestehende Angebote von Vereinen und anderen Initiativen mit neuen Angeboten, machen sie so bekannter und sollen damit auch neue Zugangswege zu diesen Bewegungs- und Sportangeboten eröffnen. Jede und jeder soll mitmachen können, weshalb die Bewegungs- und Sportangebote überwiegend im öffentlichen Raum, auf Plätzen, Grünflächen, Freizeit- und Spielflächen sowie in Sport- und Freizeiteinrichtungen stattfinden und kostenfrei zugänglich sind. „21 Bewegungsmanagerinnen und -manager aus 14 Landkreisen und sieben kreisfreien Städten engagieren sich bereits im Rahmen der landesweiten Initiative als Ansprechpartner und Kümmerer vor Ort, haben bereits Kooperationspartner für ein breites Netzwerk und kreative Bewegungs- und Sportangebote gefunden und freuen sich, jetzt richtig loslegen zu können“ betonte Lewentz. Die aktuellen Angebote reichen von Trimm-Dich-Pfaden und Bewegungsparcours für Senioren in Ludwigshafen über Walking im Skiverband Rheinland bis hin zu Wald-Fitness in Cochem.
    „Gerade während der letzten Monate der Corona-Pandemie haben sich viele Menschen weniger bewegt und hatten weniger soziale Kontakte. Auch wenn wir gerade in besonderen Zeiten leben, ist und bleibt ausreichend Bewegung wichtig. Deshalb bin ich froh, dass unsere Landesinitiative nun an Schwung gewinnt und die ersten Aktivitäten bereits umgesetzt werden - natürlich immer unter Berücksichtigung der so wichtigen Abstands- und Hygieneregeln“ betonte Bätzing-Lichtenthäler.
    Die Initiative soll weiterer wichtiger Baustein für ein gesundes Rheinland-Pfalz sein. Die Bewegungsmanagerinnen und -manager sind das Herz der Initiative, brauchen aber starke Partner zur gemeinsamen Umsetzung. Ziel ist es daher weiterhin, Kommunen, Schulen und Kindertageseinrichtungen, Sportvereine, Einrichtungen für Familien und für ältere Menschen, Kirchen und viele weitere zum Mitmachen zu begeistern.
    Initiativen, Vereine und Einrichtungen, die Teil der Landesinitiative „Rheinland-Pfalz - Land in Bewegung“ werden wollen, finden Informationen zu allen Angeboten auf der Website www.land-in-bewegung.rlp.de, wo sie sich kundig machen und sich mit weiteren Ideen und Angeboten einbringen können. Besonders der Einstieg bzw. Wiedereinstieg in ein aktives Leben mit Bewegung und Sport soll erleichtert werden, um so einen Beitrag für einen gesünderen Lebensstil zu leisten. Die Landesinitiative soll alle Bürgerinnen und Bürger animieren, zu einem aktiven Alltag zu finden und Neues auszuprobieren. Alle Bewegungsangebote entsprechen stets der jeweils gültigen Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz.

    Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
    OK