Neue Führung für die Gruppe der Bürgermeister: Klaus Penzer hört auf, Dr. Robert Scheurer und Manfred Scherer teilen sich den Vorsitz

    Pressemitteilung der Kreisverwaltung Mainz-Bingen

    Die haupt- und ehrenamtlichen Bürgermeister im Landkreis Mainz-Bingen haben sich für ihre Interessensvertretung, der sogenannten Kreisgruppe, eine neue Führung gewählt. Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Rhein-Selz, Klaus Penzer, gab das Amt nach 20 Jahren ab. Ebenso nicht mehr in der Führung aktiv sind der Binger Oberbürgermeister Thomas Feser und Armin Brendel aus Gensingen. Künftig werden sich zwei Bürgermeister die Amtsperiode teilen: Zunächst fungiert Dr. Robert Scheurer aus Bodenheim als Vorsitzender. Am 01. April 2022 übernimmt dann Manfred Scherer (Sprendlingen-Gensingen) dieses Amt. Bis dahin wird er Scheurers Stellvertreter sein. Für die
    ehrenamtlichen Bürgermeisterinnen und Bürgermeister wird Jutta Hoff aus Köngernheim als Stellvertreterin mit im Vorstand der Kreisgruppe aktiv sein. Zuvor verabschiedeten Klaus Penzer und Landrätin Dorothea Schäfer die nach der Kommunalwahl ausgeschiedenen Orts- und Stadtbürgermeister, die 15, 20 und 25 Jahre im Amt waren: „Ich
    danke Ihnen allen für Ihr außerordentliches Engagement und die viele Zeit, die Sie in Ihre Gemeinden und damit in die Gesellschaft investiert haben.“ 


    Robert Scheurer (rechts) und Manfred Scherer (links) werden künftig die Kreisgruppe der Bürgermeister im Landkreis Mainz-Bingen leiten. Gemeinsam mit den Vertretern des Gemeinde- und Städtebundes, Ralph Spiegler (2.v.l.) und Karl-Heinz Frieden (2. V.r.), dankten sie Klaus Penzer für 20 Jahre als Vorsitzender.

    Landrätin Dorothea Schäfer, der scheidende Kreisgruppenchef Klaus Penzer und sein Nachfolger Dr. Robert Scheurer (v.r.) dankten den scheidenden Bürgermeistern für ihr Engagement: für 15 Jahre Hans-Joachim Eller (Eimsheim), Michael Schreiber (Dolgesheim),  Wilhelm Horn (Undenheim,) Dieter Faust (Gau-Algesheim), Dr. Werner Dahmen (Zornheim) und Johannes Holzmann (Wolfsheim) sowie Hans-Peter Merz (Schwabenheim), der 25 Jahre im Amt war. Nicht auf dem Foto sind: Heinz Wagner (15 Jahre, Niederheimbach) sowie für 20-jährige Amtszeit Hans-Erich Blodt (Essenheim), Thomas Günther (Nierstein), Norbert Jochem (Dienheim) und Helmut Schmitt (Hillesheim). Fotos: Kreisverwaltung/Bardo Faust

    Ingelheim, 24.09.2019