Unternehmensbesuch - JUWÖ

    Schmitt würdigt JUWÖ als „rheinhessischen Vorzeigebetrieb“

    Mainz, 20.08.2020

    „Die JUWÖ Poroton-Werke Ernst Jungk & Sohn GmbH ist ein rheinhessischer Vorzeigebetrieb und ein führender Mauerziegelhersteller in Deutschland“, sagte Wirtschafts-Staatssekretärin Daniela Schmitt nach einem Unternehmensbesuch in Wöllstein.

    Stefan Jungk, der das 1862 gegründete Unternehmen in fünfter Generation leitet, habe die Zeichen der Zeit erkannt und setze auf Energieeffizienz und Technologietransfer, Ausbildung und Regionalität.

    JUWÖ produziert vollkeramische, hochwärmedämmende Mauerziegel. An zwei Standorten erwirtschaften 150 Mitarbeiter einen Umsatz von 30 Millionen Euro. Neben dem heimischen Markt ist das Unternehmen auch auf dem europäischen Markt tätig, vor allem in den BENELUX-Ländern, England, Irland und Polen. Die Firma nutzt für ihre Entwicklungen auch das Knowhow von verschiedenen Forschungsprojekten an deutschen Hochschulen.

    JUWÖ ist regional stark engagiert. Mit dem Arboretum (Baumgarten) wird seit 1990 eine öffentlich zugängliche Parkanlage auf knapp 10.000 Quadratmetern inmitten des Betriebs unterhalten. Ferner unterstützt das Unternehmen regionale Sportvereine und die Freiwillige Feuerwehr Wöllstein. Das Unternehmen fungierte zudem als offizieller Partner der Kampagne "200 Jahre Rheinhessen".

    Besonders hob die Staatssekretärin das Engagement von JUWÖ in der Ausbildung und bei der Ansprache von jungen Leuten heraus. „Sechs Ausbildungsplätze im eigenen Betrieb, Schulpraktika, die regelmäßige Teilnahme am Girls- bzw. Boys-Day sowie Vorträge an umliegenden Fachhochschulen und Universitäten dokumentieren ein vielfältiges Engagement zur Sicherung von Fachkräften. Damit eröffnet JUWÖ gerade im ländlichen Raum vielen jungen Menschen neue Perspektiven“, betonte Daniela Schmitt.

    Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
    OK