Aktuelles: Hallenbad "OpptiMare" Oppenheim

    Pressemitteilung der Verbandsgemeinde Rhein-Selz

    Die Verbandsgemeindeverwaltung Rhein-Selz wird die derzeitige Zwangspause beim Hallenbad in Oppenheim nutzen, um die normalerweise für die Sommerferien vorgesehenen Revisionen, sicherheitstechnischen Maßnahmen und Maßnahmen der Bauunterhaltung vorzuziehen. Dies teilten Bürgermeister Klaus Penzer und die für die Bauangelegenheiten zuständigen 1. Beigeordnete Gabriele Wagner in einer Presseerklärung mit.

    Bereits jetzt wird im Hallenbad gearbeitet: die Sicherheitsbeleuchtung einschließlich der Zentralbatterieanlage wird erneuert. Durch die Zwangspause wird es auch möglich, diese Arbeiten auch im Umkleidebereich, den Duschen und der Schwimmhalle durchzuführen. Weiterhin wird die Lautsprecheranlage einschließlich des dazugehörigen Leitungsnetzes erneuert. Ein weiterer wichtiger Punkt ist aufgrund einer TÜV-Beanstandung die komplette Erneuerung der Beleuchtung in der Schwimmhalle und der Austausch der Unterwasserstrahler im Schwimmbecken.

    „Welchen Zeitraum diese Arbeiten letztlich in Anspruch nehmen werden, steht noch nicht ganz fest“, betonen die Verantwortlichen der Verbandsgemeindeverwaltung. „Durch das Vorziehen dieser Arbeiten können wir - entgegen der seitherigen Planungen -  das Hallenbad in den Sommerferien offen halten, falls Corona das zulässt“, so Penzer und Wagner abschließend.

    Oppenheim, 01.04.2020

    Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
    OK