B 9 Stadt Nierstein

    Wochenend-Vollsperrung der Mainzer Straße/Rheinallee von Freitagnachmittag bis Montagfrüh

    Wie bereits vorangekündigt, muss in der Stadt Nierstein parallel zum laufenden Ausbau der Einmündung Wörrstädter Straße/B 9 Rheinallee die Fahrbahndecke der B 9 (Rheinallee und Mainzer Straße) zwischen der Einmündung B 420 (Pestalozzistraße) /B 9 (Rheinallee) und der Einmündung Schiffergasse / B 9 unter Vollsperrung erneuert werden. Die Bundesstraße weist in diesem Streckenabschnitt mehrere breite Risse, Verformungen und Verdrückungen auf.

    Die jetzt anstehende fünfte Wochenendvollsperrung der B 9 beginnt am Freitagnachmittag, 27. August ab 16 Uhr und dauert voraussichtlich bis Montagfrüh, 30. August 2021, 5 Uhr.

    Die Erneuerung der Mainzer Straße/Rheinallee erfolgt auf einer Gesamtlänge von rund 630 Meter. Das Baufeld liegt nördlich der Einmündung der B 420 (Pestalozzistraße)/B 9 Rheinallee bis zur Einmündung Breitgasse/B 9 Mainzer Straße. Die Fahrbeziehungen B 9 Rheinallee / B 420 Pestalozzistraße und umgekehrt sind möglich.

    Dies ist die fünfte und damit letzte Wochenendvollsperrung der B 9 in diesem Abschnitt, weitere Vollsperrungen sind vorerst nicht geplant.

    Großräumige Umleitung über B 420, A 63, A 60 und B 9 bzw. umgekehrt

    Im Interesse eines funktionierenden Verkehrsablaufs werden die Verkehrsteilnehmer ausdrücklich um Beachtung der aufgestellten Beschilderung gebeten!

    Nach einem Termin mit Vertretern der Verbandsgemeinde, der Polizei, der Stadt Nierstein sowie dem LBM sind nach dem vergangenen Wochenende keine zusätzlichen Modifikationen an der Beschilderung geplant. Die Hinweise aus Fahrtrichtung Mainz sind eindeutig. Die B 9 ist aus Fahrtrichtung Mainz nur für Bewohner der Mainzer Straße Hausnummer 62 – 114 freigegeben.

    Die Ortslage Nierstein ist aus Fahrtrichtung Mainz über die B 9 / Breitgasse nicht zu erreichen!!!

    Die Polizei wird insbesondere die Einbahnregelung der Breitgasse sowie die Sperrung der B 9 verstärkt kontrollieren.

    Während der Bauarbeiten können die beiden Parkplätze am Rhein nicht genutzt werden, da die Zu- und Abfahrten nicht möglich sind.

    Bei ungeeigneter Witterung kann es zu Verschiebungen der Arbeiten kommen. Der LBM wird in diesem Fall und über eventuell weiter notwendige Wochenendsperrungen informieren.

    Die geplanten Wochenendsperrungen und die geplanten Bauabschnitte für die Fahrbahnerneuerung sind auch auf www.b9-nierstein.de <http://www.b9-nierstein.de>  veröffentlicht.

    Gründe für die Vollsperrungen

    Aus bautechnischen Gründen, wegen des Umfangs der Erneuerung und wegen der Anforderungen an die Arbeitssicherheit auf Straßenbaustellen sind die Vollsperrungen leider unvermeidbar.

    Seit dem 21. Dezember 2018 gelten bundesweit die Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR) A5.2 „Anforderungen an Arbeitsplätze und Verkehrswege auf Baustellen im Grenzbereich zum Straßenverkehr – Straßenbaustellen“. Das Regelwerk schreibt gegenüber der Vergangenheit zusätzliche ausreichende Sicherheitsabstände zwischen den Arbeitern auf Straßenbaustellen und dem vorbeifließenden Verkehr zur Verbesserung der Arbeitssicherheit verbindlich vor.

    Mit diesen Regelungen sind die Arbeitsstellen im Straßenverkehr für die Beschäftigten und die Verkehrsteilnehmer sicherer gemacht worden. Bei den gegebenen Fahrbahnbreiten der B 9 in Nierstein ist ein Arbeiten unter Verkehr nicht möglich. Der LBM Worms bittet im Interesse der Sicherheit für die Arbeiter auf Straßenbaustellen um Verständnis für die Vollsperrungen.

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.