Klimaschutz in der Verbandsgemeinde Rhein-Selz

    Die Gebäude der Verbandsgemeinde und der Ortsgemeinden werden von Energieexperten unter die Lupe genommen.

    Das IBS – Ingenieurbüro Stappenbeck aus Bammental bei Heidelberg hat im Rahmen des Klimaschutzteilkonzeptes für die Verbandsgemeinde Rhein – Selz begonnen, die Gebäude und die Gebäudetechnik der Verbandsgemeinde auf  Energieeffizienz und CO2 – Minderungspotenziale zu prüfen.
    Nach der Erfassung der Basisdaten für die einzelnen Gebäude und die Analyse und Bewertung der Ist - Situation erfolgt nun die Datenerhebung in den einzelnen Gebäuden vor Ort. Dabei werden die haustechnischen Anlagen und die bauphysikalischen Eigenschaften der Gebäude aufgenommen. Dies betrifft z. B. die Fassaden, Fenster, Dächer sowie die Beleuchtungsanlagen, die Heizungsanlagen und die Regeltechnik. Zugleich werden die einzelnen Bauteile auf Energieeffizienz und Schwachstellen oder Defekte überprüft.
    Aus den erfassten Daten entstehen Sanierungsoptionen für einzelne Bauteile oder das gesamte Gebäude sowie die Anlagentechnik. Es erfolgt eine Einschätzung des Energieeinsparpotentials und des Einsatzes erneuerbarer Energien.


    Die Wirtschaftlichkeit einzelner Maßnahmen wird berechnet und die Einsparungen bzw. Investitionen sowie die CO2 - Reduzierung dargestellt. Die Vorschläge werden in einem Maßnahmenkatalog zusammengefasst und bilden die Grundlage für die spätere Umsetzung.

    Das Projekt wird gefördert vom:
    Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, www.bmu.de, mit dem Forschungszentrum Jülich GmbH als Projektträger: www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen (Förderkennzeichen FKZ 03K04695)

    „Nationale Klimaschutzinitiative:
    Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihr Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.“

     

    Öffnungszeiten


    Verwaltungsgebäude Oppenheim

    'Rondo' und 'Castello'

    Mo - Fr08:00 Uhr       
    12:00 Uhr
    Mo + Di   
    14:00 Uhr16:00 Uhr
    Do
    14:00 Uhr18:00 Uhr

    Bürgerbüro Oppenheim 'Rondo'

    Mo
    08:00 Uhr
    16:00 Uhr
    Di
    13:00 Uhr
    16.00 Uhr
    Mi
    08:00 Uhr
    12:00 Uhr
    Do08:00 Uhr
    19:00 Uhr
    Fr
    08:00 Uhr
    13:00 Uhr
    an jedem 1.
    Sa im Monat
    10:00 Uhr
    12.00 Uhr

    Bürgerbüro Guntersblum

    Mo Di Do Fr
    08:30 Uhr12:00 Uhr
    Mi14:00 Uhr19:00 Uhr
    an jedem 2.+3.
    Sa im Monat
    10:00 Uhr
    12:00 Uhr
    Wichtige Mitteilungen